Logo - Lebendige Entfaltung    
   
Praxis für Lebendige Entfaltung
 
   
Neurologisches Integrationssystem (NIS)
 
Persönlichkeitsentwicklung · Energiearbeit
 
Osteopathie · Physiotherapie
 
     
Startseite    
NIS

NIS-Masterseminar in Frankfurt 2017 unter der Leitung von Dr. Allan K. Phillips aus Neuseeland

Masterkurs vom 23.06. - 25.06.2017

Auch dieses Jahr gibt es wieder spannende neue Erkenntnisse. Hier in diesem Video gibt Dr. Allan K. Phillips einen Einblick in das kommende Seminar.

Dieses Video ist in englischer Sprache.  

 

NIS-Masterseminar in Freising 2013 unter der Leitung von Dr. Allan K. Phillips aus Neuseeland

Masterkurs vom 08.11. - 12.11.2013

Hauptinhalte diesen erkenntnisreichen Jahres waren:

• Neues zu Allergien/Stoffwechsel/Diabetes
• Toxische Belastungen
• Zellveränderungen/DNA
• Unterschwellige Entzündungen
• Folgen von Traumata/Tinnitus
• Auswirkungen im Zahnsystem/Organbezug
• Emotionale Auswirkungen
• Komplexes Sehen/ Augen

NIS-Jahreshauptveranstaltung in Freising 2012

Masterkurs vom 09.11. - 11.11.2012 und
Intensivworkshop vom 12.11. - 13.11.2012

Hauptinhalte in diesem ereignisreichen Jahr waren:

• Neue Ansätze in der Krebsforschung
• Korrektur von Blockaden, die im Schrittmuster auftreten
• Korrektur der Gesichtsknochen nach Trauma (einschließlich Geburt) mit Auswirkung auf die Gesamtkörperhaltung und das Organsystem basierend auf Hintergründen der Embryologie
• Entzündungen im Gefäßsystem
• Zahnherde
• Kindliche Reflexe

NIS-Jahreshauptveranstaltung in Freising 2011

In diesem Jahr waren NIS-Masterkurs und Intensivworkshop mehr als eine Erweiterung der bisherigen Kenntnisse. Themen, die über tiefere neurologische Zusammenhänge erfasst wurden waren allergische Reaktionen, die Physiologie des Diabetes mellitus, Vorbeugung des Herzinfarktrisikos und wie das Herz wieder stark und Leistungsfähig wird. Am Masterkurs nahmen 70 Praktizierende aus 6 verschiedenen Ländern teil. Die Anzahl der Teilnehmer bot eine gute Möglichkeit, die direkte Auswirkung der Behandlung auf die Zuckerwerte zu untersuchen. Bei der überwiegenden Zahl der Untersuchungen ergaben sich starke Reaktionen des Blutzuckers in Richtung einer Normalisierung. Vertiefend erklärte Dr. Phillips die Untersuchung emotionaler Einflüsse auf verschiedenste Körpergewebe und die Auflösung dieser blockierten Zustände.

Neue Behandlungsprotokolle erlauben das Lösen metaboler Blockaden und den freien Fluss der Zwischengewebsflüssigkeit.

Im Intensivworkshop lag die besondere Aufmerksamkeit bei den Suturen, also den Schädelnähten des Menschen. Diese sind beim Neugeborenen noch sehr beweglich, verfestigen sich im Laufe der Jahre zunehmend. Beweglich müssen sie immer bleiben, sonst sind alle Körperfunktionen eingeschränkt. Dies hat schon der Osteopath A. Still genau untersucht und beschrieben.

Entgegen der klassisch osteopathischen Meinung hat Dr. Phillips nun eine Möglichkeit gefunden, die Stellung der Schädelknochen zueinander und die Bewegung der Schädelnähte unmittelbar zu beeinflussen. Die direkte Veränderung wurde im Workshop anhand von Fotos dokumentiert. Die wieder gewonnene harmonische Bewegung der Schädelknochen hat einen Einfluss auf alle neurologischen Zusammenhänge, Stoffwechsel und Durchblutung im Gehirn, das freie Fließen von Energie. Sofort spürbar war die Lösung chronischer Nasennebenhöhleninfekte, freie Bewegung des ganzen Körpers und eine emotionale Entspannung.

Wir Therapeuten danken Dr. Phillips für das neue Wissen und freuen uns auf einen intensiven Austausch der Erfahrungen. Dieses jährliche Treffen sowie Workshops und AGs im Laufe des Jahres sind auch ein fruchtbarer Boden, besondere Fähigkeiten der einzelnen Therapeuten weiterzugeben. Wir freuen uns auf ein intensives Miteinander.

 
Behandlungsablauf
NIS Forschung
Erfahrungsberichte
Persoenlichkeitsentwicklung
Osteopathie
Feldenkrais
das Team
die Praxis
Kontakt
Impressum